Samstag, 29. Juni 2013

FEDERN


Gestern kam unsere Luisa wieder einmal mit einer Hand voll Federn nach Hause. Was keine Seltenheit ist, wenn sie bei Oma und Opa zu Besuch war.


Manche hat sie auch auf einem Spaziergang gefunden. Die ganz vorne im Bild zum Beispiel.


Einige hat sie schon lange, aber sie weiß noch ganz genau, wer solch ein Federkleid trägt.


Freitag, 28. Juni 2013

BAUMRINDE


Da ich auf meinen Spaziergängen nur selten mit leeren Händen nach Hause komme, stellt sich immer wieder die Frage: Was mach ich mit den gesammelten Materialien. Meistens liegt es für längere Zeit in der Ecke, bis es zum Einsatz kommt. In diesem Fall war es Kiefernrinde die ich unbedingt einsammeln musste. Ich hab sie dann mit Nadeln an einem mit Stoff bespannen Rahmen befestigt. So kann ich sie wieder problemlos abnehmen und das ganze neu gestalten.


Donnerstag, 27. Juni 2013

BEAUTY IS WHERE YOU FINDE IT

Fernweh lautet das Thema von luzia pimpinella. Schaut doch mal bei ihr vorbei.
Mir ist da doch direkt der letzte Urlaub auf Teneriffa eingefallen. Im Februar wars, als hier das Wetter so winterlich war. Die Sonne schien bei angenehmen 25 Grad und im Meer sind wir auch geschwommen. Einfach nur herrlich. Leider konnte unsere Franzi nicht mit und so ist dieses Bild entstanden. Das wir ihr als lieben Gruß nach Hause schickten.






TÜRKIS


Ich schaff so gerne in meiner kleinen Werkstatt. Hantiere nach Lust und Laune mit den unterschiedlichsten Tonsorten, probiere Glasuren und Techniken aus. Seit kurzer Zeit fotografiere ich meine Objekte (und alles Mögliche) und versuche es ins rechte Licht zu setzen. Jetzt würde ich gerne einen nächsten Schritt wagen und überlege mir einen Online-Shop zu eröffnen. Was meint ihr dazu und wie sind eure Erfahrungen?


Mittwoch, 26. Juni 2013

HUNDERTWASSER ZUR SPIRALE

Die Spirale ist das Symbol des Lebens und des Todes

Die Spirale liegt genau dort, wo die leblose Materie sich in Leben umwandelt. Ich bin davon überzeugt, daß der Schöpfungsakt sich in Spiralform vollzogen hat. Unsere Erde beschreibt den Lauf der Spirale. Wir gehen im Kreis, aber wir kommen nie wieder an den Punkt zurück, der Kreis schließt sich nicht, wir kommen nur in die Nähe des Punktes, wo wir gewesen sind. Das ist typisch für eine Spirale, daß es ein scheinbarer Kreis ist, der sich nicht schließt. Die echte und gerechte Spirale ist nicht geometrisch, sondern vegetativ, sie hat Ausbuchtungen, wird dünner und dicker und fließt um Hindernisse, die sich ihr in den Weg stellen. (Quelle hundertwasser.de)



Meine Spirale sollte eigentlich ein Teller werden. Aber die Überraschung war groß, denn er hatte seine Wölbung verloren. So flach dachte ich, sieht´s an der Wand vielleicht ganz gut aus. Und da ich natürlich keine Aufhängung hatte, habe ich mit Draht getrickst.


Dienstag, 25. Juni 2013

Montag, 24. Juni 2013

RABEN-KONTAKT


Am Wochenende unterwegs im Saarland. An der Ampel schaute mich dieser Rabe vom Straßenschild herunter an. Das musste ich festhalten. Durch die Scheibe und mit dem Handy ist das Bild ganz ok. Jedoch sieht man nicht, wie nah er eigentlich war. Ich habe sein Augenblinzeln genau gesehen. Eigentlich sind sie ja ganz hübsch anzuschaun, mit ihrem schwarz glänzenden Federkleid. Aber wer "Die Vögel" von Alfred Hitchcock gesehen hat, denkt vielleicht ein wenig anders darüber. Mich hat der Film ein wenig geprägt.

Freitag, 21. Juni 2013

TOPFGEIST


Dieser Topfgeist spuckt das überschüssige  Regenwasser aus, damit die Melisse keine nassen Füße bekommt. Die Idee habe ich mir abgespickt. Natürlich mit Erlaubnis.


Der Topf ist nur für draußen geeignet und da man Töpfe nie genug hat, werden bestimmt noch mehr entstehen.

Donnerstag, 20. Juni 2013

PAEONIA IN ZART ROSA


Auch diese wunderschöne Sorte wächst im Garten meiner Oma. Sie blüht etwas später als die pinkfarbene und hält sich länger. Im Garten wächst sie zu einer ca. einen Meter hohen Staude. Bei meiner Oma wächst sie so üppig, dass es gar nicht auffällt, wenn ich mir Blüten abschneide. Und Oma freut sich über meinen Besuch.


Ein Traum von einer Blüte. Ich kann mich gar nicht satt sehen.

Mittwoch, 19. Juni 2013

QUAK


Darf ich vorstellen! Das ist Fridolin. Er wohnt ab heute in unserem kleinen Teich. Mit seiner goldenen Kugel sieht er doch ganz zufrieden aus. Oder was meint ihr?

Sonntag, 16. Juni 2013

ABENDSONNE


Gestern Abend habe ich die letzten Sonnenstrahlen eingefangen. So schaut es aus, wenn man bei unseren Freunden aus Diefenbach im Garten steht und sich umschaut. Eine schöne Aussicht.




Freitag, 14. Juni 2013

BLAUTÖNE


Schöne Akzente für den Garten. Selbst im kleinsten Garten finden sie Platz. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und man kann mit Farben und Formen spielen.

Mittwoch, 12. Juni 2013

WERKELN IM FREIEN


Zu Besuch in Bayern. Das Wetter war am Samstag so schön. Da konnten die Kinder im Freien richtig werkeln.


Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt.


Sogar Sputnik hätte gerne mitgemacht.

Dienstag, 11. Juni 2013

SCHÖN WETTER BILDER







Da es bei uns heute Morgen noch recht trüb aussieht, wollte ich euch diese "Schön Wetter Bilder" zeigen. 
Oh, das hat wohl gewirkt! Denn jetzt kommt doch die Sonne durch.

Montag, 10. Juni 2013

AQUAMARIN


Hier habe ich die Glasur Aquamarin auf weißem Ton verwendet und einen Versuch mit überstehendem Deckel gemacht.


Mittwoch, 5. Juni 2013

ALLE JAHRE WIEDER


Jedes Jahr zu Weihnachten blüht sie in voller Pracht. Schon über zehn Jahre lang. Sie war ein Geschenk zum Muttertag. Jetzt ist sie noch einmal aufgeblüht.

Dienstag, 4. Juni 2013

NYMPHE-DRYADE

Sie ist eine Baumnymphe "Dryade". Ich denke zu gegebener Zeit werden bestimmt noch andere Nymphen entstehen.

Montag, 3. Juni 2013

PFINGSTROSE-PAEONIA


Die Pfingstrose, lateinisch Paeonia wurde nach dem griechischen Gott der Heilkunde "Paeon" benannt. 


Ich hol mir immer nur eine Blüte aus Omas Garten und dazu ein Bergenienblatt. So gefällt sie mir am besten.


Samstag, 1. Juni 2013

STEINE


 Das Leben ist bunt,
weil die Steine die uns im Wege liegen,
sich vielleicht ähneln.
Dennoch jeder für "sich" anders ist
                                                                                          M.John



Dies sind Lavasteine am Strand der Vulkaninsel Teneriffa. Sie haben mich inspiriert und heraus kam dieses Foto. Eine schöne Erinnerung an einen sonnigen Urlaub im Februar. Denn wenn man heute aus dem Fenster schaut, hat man sonnige Erinnerungen nötig.